Chaoten gehören zusammen! - La Madame
La madame
 
Es handelt sich hierbei um Madame Nadine Baston ( „verdammt warum wolle des alle immer französisch ausspreche ,des heißt „bass-ton“, als wenn alle wüsste, dass mei Mudder aus Frankreich kommt). Die Verbindung Nadine und Frankreich kommt aber nicht von ungefähr- denn wenn man sie im Franz-Unterricht aufmerksam beobachtet erkennt man den Hang zum Franz-Streber. Zu wiederlegen ist diese Aussage auch mit ihrer grandiosen 2+ in der bio Kursarbeit (---alder ich bin sau schlecht de jan hot e 1- ). Ihre guten Leistungen auch außerhalb des Französischunterrichts lassen sich nicht nur auf ihr auffälliges Streberverhalten zurückführen, sondern auch auf die Tatsache, dass sie ein sehr aufgeweckter(„ei Daniel ich han e Kaffeebombom genomm), aufmerksamer, ruhiger, ernsthafter Mensch ist. Niemals käme sie auf die Idee im Unterricht lauthals aufzulachen („ei sah mo wer lachten do die ganz zeit im Nachbarsaal in Ethik so laut????, Jo es Nadine uns Barbara do saht ma Sonnenblume und dann lache die) oder gar einzuschlafen. Außerhalb der Schule wird Nadine aber schnell normal und wird zum „Stecki“. Zum Ursprung des Namens ist folgender Dialog einzufügen:
Nadine: „Boahr bin ich fett wor. Ich hab richtische Speckröllcher kriet“
Barbara: „eijo ich siehs ah du Stock“
Nadine: „ei ernschdhaft guck mo do überm Knie“
Barbara:“oh ja ich sah jo ich siehs ah Stecki“
 
Stecki zu sein heißt aber nicht nur sich mit einer immensen Körpermasse rumschlagen zu müssen, sondern diese auch mit viel fernsehn und Chips, Lasagne, Pizza … („kee Schokolad ich han doch Allergie) essen zu erhalten. Stecki zu sein heißt auch immer lieb ,offen, freundlich, fröhlich auf andere menschen zugehen („alder David des war alleweile zu viel. Du bisch doch so ein Arschtörtche, loss mich grad in ruh, jetzt bin ich da bes). Stecki sein heißt auch ein mega Wissen im Fach Sozialkunde zu besitzen und entsprechende Witze zu politischen Themen korrekt zu interpretieren („ eija do war schunmo so e Hurrikan )!
 
Abschließen will ich diesen Artikel nicht selbst, sondern ich gebe die ehre den Text zu vollenden an ein paar Zitaten weiter:
-M. Elert:“ Ich mach mich doch nicht zum Tier, also zum Nadine“
 
-M. Elert:“ Net beim Nadine abschreibe, do biste verlore“
 
-M.Elert:“ Dann wird aus der Form?...Nadine?!....Häh immer ich“
 
-Hr.Kaiser: “Ja einer hatte das Thema verfehlt“
 Nadine: „ich *hehe*“
 Hr.K.: „ ja Nadine, das warst du“
 
-Hr.Elert: „von wem sinn en diese Gruselfotos ?bestimmt vom Nadine“
 
-Nadine: „ Herr Falk kömmer net Schluss mache (25 Minuten vor ende der stunde)“
  Hr.Falk: „warum denn das?“
 Nadine: „ei warum dann net?
 
-Hr.Elert: „oh es Nadine…do wern meuje (Tag der offenen Tür) die Eltern herkomme un denke        
                   es wäre nur verrückte uff der Schul!
 

 





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Britta, 09.12.2006 um 20:40 (UTC):
Muaha, ich sag jetz nix

Kommentar von babs, 07.12.2006 um 13:49 (UTC):
des war absicht

Kommentar von Britta, 26.11.2006 um 13:23 (UTC):
Echt gut gelung! Aber sagt mo, La Madame - le Monsieur... bei dene Titeln könne schnell Missverständnisse ufkomme;)

Kommentar von babs, 19.11.2006 um 10:47 (UTC):
danke fa die blumen...es war mei erschder text uf der homepage

Kommentar von jessi, 16.11.2006 um 14:37 (UTC):
also texte schriebe han ihr werklich druf. net schlecht. is werklich voll lustich:):):)

Kommentar von ossi, 14.11.2006 um 17:47 (UTC):
also des war jo mol zeit dass do was neues kommt!!
Unn es is sau geil, echt voll lusdisch !!!!:):):)



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Leute,die uns nackt sehen wollen 10958 Besucher (69180 Hits) Ihr perversen Schweine!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=